Abschied

 Es fällt mir nicht leicht loszulassen und wegzugehen, auch wenn ich versuche vorwärts zu schauen und auch die Gewissheit habe, dass ich mit vielen Menschen, die mir wichtig sind, in Kontakt bleiben werde.

 

Und, auch wenn einige mit dieser Aussage Mühe haben werden, einer kommt ja auch mit uns nach Khanom: Gott. Ohne seine Hilfe und das Vertrauen auf ihn, hätte ich die vergangenen Tage nicht geschafft.

 

Wir fahren zwar erst morgen Abend los, aber ich werde noch alle Hände voll zu tun haben, darum wird das wird der letzte Eintrag sein, den ich in der Schweiz schreibe. In Thailand geht es, geht das Leben weiter :-).