E-Voting und Probleme mit Molly

Ende letzter Woche kam bereits das Couvert mit dem Stimmmaterial per Post - diesmal also rechtzeitig bzw. sehr früh. Heute habe ich nun das erste Mal via Internet abgestimmt :-).

 

Eigentlich ist es ja ein bisschen komisch, über Vorlagen in der Schweiz abzustimmen, während ich hier in Thailand lebe. Aber die Schweiz ist und bleibt meine Heimat, auch wenn mein Zuhause jetzt in Thailand ist.

 

Molly macht uns leider Sorgen. Sie hat zum zweiten Mal in Folge Billys Pflanzen attackiert, was dieser verständlicherweise nicht sehr schätzt. Sein Kaktus, den er aus der Schweiz mitgebracht, gehegt und gepflegt hat, und ein Teil der Avocado-Setzlinge sind hinüber. Das erste Mal gab es ein paar auf den Hintern (ich mag das nicht, aber Billy fand es notwendig), beim zweiten Mal schrie und jammerte sie schon, als Billy sie nur packte. Ich war in der Küche und befürchtete das Schlimmste. als ich sie so laut schreien und jammern hörte und lief natürlich raus um Billy zu stoppen. Es stellte sich aber heraus, dass sie nur präventiv heulte und jammerte und offenbar grosses Schauspieltalent hat...

 

Heute folgte dann ihr dritter Streich und ich erklärte mich einverstanden, sie an die (lange) Leine zu legen. Ob sie begriffen hat warum, weiss ich nicht. Ich bezweifle aber, dass diese Massnahme Billys Pflanzen dauerhaft schützt. Vor ein paar Minuten erbarmte Billy sich und ich durfte sie wieder freilassen. Hoffen wir das Beste!