Pause - für 3 Wochen in der Schweiz

Der Start in die Ferien war nicht besonders berauschend: Die Nussmischung, die es bei Thai Airways zum Apéro gab, ist eine meiner Zahnfüllungen gar nicht gut bekommen und so musste ich als erstes einen Zahnarzttermin vereinbaren...

 

Mein Schweizer Handy ist im Moment auch noch «tot» und wird hoffentlich am Freitagnachmittag mit einer neuen SIM-Karte wiederbelebt.

 

Die Bilder nebenan zeigen den Blick aus der Wohnung meines Bruders und seiner Frau, wo ich die nächsten 3 Wochen wohnen darf (auch an dieser Stelle merci viumau Dani und Angelika!!).

 

Den nächsten Blogeintrag wird es nun erst gegen Ende Juni geben.