Rück- und Anwesenheitsmeldung

 

Das thailändische Gesetz schreibt vor, dass alle Ausländer verpflichtet sind, sich innerhalb von 24 Stunden nach der Einreise, am endgültigen Bestimmungsort bei der Immigration zu melden oder gemeldet zu werden. Reist man als Tourist, übernimmt das Hotel diese Meldung. Lebt man wie ich privat als «Gast» (die Beziehung zwischen Billy und mir wird ja in Thailand nicht anerkannt), muss der Hausbesitzer, also Billy, diese Meldung machen.

 

So machten wir uns also wieder einmal auf den Weg ins fast 100 Km entfernte Nakhon Si Thammarat zum Immigration Office. Gleichzeitig zur Rückmeldung war auch meine 90-Tage-Meldung fällig.

 

Für die Rückmeldung musste Billy ein 2-seitiges Formular («TM30») ausfüllen und je eine Kopie seiner Idenditätskarte, der Dokumente, die belegen, dass Billy das Haus in Khanom gehört, meines Boardingpasses (...) und aller benutzten Seiten meines Passes, beilegen. Alles eine wahre Papierflut...

 

Bei mir war's einfacher: Nur ein einsitiges Formular («TM47») und meinen Pass benötigten die Beamten, die alle fünf heute erstaunlich gut gelaunt waren.

 

Nach dem Prozedere, das knapp 10 Minuten dauerte, war mein Pass um zwei Zettel reicher und meine Laune besserte sich merklich.

 

Die nächste Meldung im September wird dann wieder einfacher, da ich ja zwischenzeitlich das Land nicht verlassen werde. Kompliziert wird's dann erst wieder im Dezember und wenn Anfang Januar die Erneuerung meines Jahresvisums fällig ist.