Kobra 2.0

Zum Glück ist meine Fensterfront wegen der Klimaanlage sehr gut abgedichtet, so dass der ungebetene Besuch nicht in mein Zimmer schleichen konnte!

 

Die Hunde erregten Billy's Aufemerksamkeit - sowohl Harry wie auch Molly bellten um die Wette. Der Grund dafür wurde Billy schnell klar, als er nachschaute: Harry bellte eine Kobra an, die den Kopf bereits bedrohend aufgerichtet hatte. Molly bellte zwar auch, hatte sich aber in den Pavillon verzogen und überliess Harry das Feld bzw. die Kobra.

 

Billy rief dann mich und ich musste meinen Schwager Saway holen. Er kam zusammen mit meiner Schwägerin und dem Mann von Billys Nichte und zu viert machten sie sich auf die Suche nach der Kobra, die sich zwischenzeitlich hinter Pflanzen versteckt hatte. Es gab kein Entrinnen für sie: Kurze Zeit später rief Billy, dass ich wieder raus kommen könne - die Schlange seit tot - totgeschlagen. Beide Bilder zeigen die tote Kobra, auch wenn auf dem Bild nebenan Harry noch etwas mistrauisch ist.

 

Tot wirkte die Schlange relativ klein, aber offenbar verlieren sie nach dem Tod an Volumen. Das meinte jedenfalls Billy. Er hat übrigens noch am gleichen Abend das Loch in der Mauer zugestopft - das wollte er ja eigentlich schon nach dem ersten Besuch einer Kobra tun...

 

Nun können wir hoffen, dass wir in nächster Zeit nicht erneut Besuch kriegen. Das Verhalten der Schlange hat mir allerdings erneut gezeigt, dass sie sehr menschscheu sind und sich lieber verziehen als zu kämpfen. Aber ich brauche trotzdem keine nächste Begegnung...